Nennung

Veröffentlicht am von

Die RODM 2020 sind leider wegen der Corona-Krise abgesagt !
Das tut uns sehr leid, aber in Verantwortung den Teilnehmern und
Besuchern gegenüber sahen wir keine andere Möglichkeit als dieses Jahr auf die RODM zu verzichten. Für planen aber als Ersatz eine RODM 2021 auch zu Anfang September. Danke für Ihr Verständnis !

Um den weiteren Text auch 2021 wieder einfach verwenden zu können und nicht wieder bei Null beginnen zu müssen, belassen wir den ursprünglichen Text nachstehend :

Wir starten bei der Oldtimerrallye/-ausfahrt am 5. und 6. September 2020 in drei Klassen und wieder in dieser Reihenfolge :
–  Klasse „Vintage“       Fahrzeuge bis Baujahr 1946
–  Klasse „Historic“       Fahrzeuge bis Baujahr 1966
–  Klasse „Classic“       Fahrzeuge bis Baujahr 1976

Die Zulassung der Oldtimer wie auch die Durchführung der Rallye werden durch das Reglement bestimmt, das Sie im folgenden Abschnitt finden.
( Word- Dokument zum Ausdrucken )

Die Oldtimerausfahrt hat touristischen Charakter mit dem Schwerpunkt auf Genuß ohne jeglichen Streß. Es werden alle Sonderprüfungen angefahren, aber diese mit mittleren bis geringen Anforderungen und weniger exakt einzuhaltenden Fahrzeiten.
Die Teams fahren die Streckenführung nach einem Roadbook mit sogen. „kommentierten Chinesenzeichen“ ab, Entfernungsangaben in km und Meilen. Die Gefahr, „sich zu verirren“, ist nahezu ausgeschlossen.
Gleichmäßigkeitsprüfungen werden mit Lichtschranke in 1/100 Sek.-Einheiten gemessen. Sie benutzen aber bitte mechanische oder elektronische Stopuhren und keine „Rallyecomputer“ !
Aber keine Angst, das hört sich kompliziert an, ist aber „easy“.
Das Ziel ist nicht immer, Ihnen unmißverständlich den Weg zu weisen, sondern Sie bei Fehlinterpretation oder Unaufmerksamkeit in „die Wüste“
( besser : die Nordeifel ) zu schicken. Es hört sich komplizierter an, als es ist.

–  Für alle Teams gilt :
Die zugelassenen Hilfsmittel lassen sich treffend mit „Sanduhrtechnik und deren Nachfolger“ beschreiben, d.h. es sind nur mechanische Hilfsmittel wie mechanische Stopuhren aus der Epoche der Oldtimer zugelassen sowie einfache elektronische Stopuhren. Elektronische Hilfsmittel wie Rallye-computer, Taschenrechner, PDA, Laptops, Internetzugang etc… sind „Spielverderber“ und nicht erlaubt. Wir empfehlen das Mitbringen von Kulis, Bleistift, Radiergummi, Schreibunterlage sowie Lineal. Einige Nadeln wären auch nicht verkehrt…

Vor dem Start erhalten Sie vor der Fahrerbesprechung das Roadbook sowie je eine Bordkarte für den Vormittag und den Nachmittag.

Es erwarten die startenden Teams Wertungsprüfungen, Fragen und Rätsel, die sich jedes Jahr einem anderen Thema widmen. Erwarten Sie Fragen um Technik, Autos, die Eifel und auch Geschicklichkeitsaufgaben. Das Ziel : gemeinsam mit anderen Startern und auch den Zuschauern eine Menge Spaß zu erleben.

Zur Anmeldung für die „RODM 2020“ klicken Sie bitte ganz oben auf den grünen button „Anmeldung“. Bitte füllen Sie die 15 Textfelder komplett aus, der Text zum Faghrzeug sollte aus midestens 5-6 Sätzen bestehen.

Reglement

Durch Anklicken auf den folgenden Text erhalten Sie das Reglement zur letzten Oldtimerausfahrt 2018.

Reglement_RODM_2020

Ergebnis der Oldtimerausfahrt 2016

und hier die Ergebnisse der RODM 2016 Oldtimerausfahrt in den Klassen Vintage, Historic und Classic.

Weblink zu den Ergebnissen:
Platzierungsliste alle Klassen  RODM 2016

Auswertung der Teilnehmerbefragung zur RODM 2016

Untenstehend erhalten Sie die Auswertung unserer Befragung der Teilnehmer der 2014er Oldtimerausfahrt